A FRAMEWORK TO REDUCE AND MANAGE HAZARDOUS WASTE, VICTORIA, AUSTRALIA

Victoria is the second most populous state in Australia and has had a significant manufacturing base since the late 1800s. Managing hazardous waste (locally referred to as prescribed industrial waste) has been a priority for the Victorian Government and the Victorian Environment Protection Authority (EPA) for several years. n 2000, a Victorian Government appointed committee (HWCC, 2000) recommended among other things that:
There should be greater emphasis on moving hazardous waste management further up the Waste Hierarchy, to reduce the generation of waste requiring disposal. That existing prescribed waste landfills be phased out and that retrieval repositories and longterm waste containment facilities be developed.Repositories should be designed to take those prescribed wastes for which retrieval possibilities are seen to exist for a higher order use.

Since 2000, the Victorian Government has taken steps to develop a classification and management framework that leads to a reduction in the volume of hazardous waste that needs to be disposed to landfill. Stricter waste acceptance criteria for landfills imposed by EPA Victoria will mean the higher hazard waste sent to landfill from 1 July 2007 will need to be treated making waste disposed to landfill safer. With greater facilitation of waste management options and with increasing levy costs, it is expected that there will be a continued reduction in the volume of hazardous waste sent to landfill.



Copyright: © IWWG International Waste Working Group
Source: Specialized Session D (Oktober 2007)
Pages: 8
Price: € 8,00
Autor: R. Parker
J. Stokes

Send Article Add to shopping cart Comment article


These articles might be interesting:

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2006
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (2/2006)
Die Abfallgebühren für einen durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt wurden auf Basis der aktuellen Gebührensatzungen ermittelt. In Bayern wurden dabei erstmals die Abfallgebühren aller öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger aus 86 Landkreisen und kreisfreien Städten erfasst.

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2004
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (4/2004)
In einer bayernweiten Recherche wurden die aktuellen Gebühren für die kommunale Abfallentsorgung auf Basis der im Internet verfügbaren Gebührensatzungen der öffentlich- rechtlichen Entsorgungsträger ermittelt.

Mit hanseatischer Genauigkeit - Gute Erfahrungen mit der Hamburger Wertstofftonne
© Deutscher Fachverlag (DFV) (9/2008)
Seit 1. März 2006 testet die Stadtreinigung Hamburg versuchsweise in zwei Stadtteilen eine Miterfassung von stoffgleichen Nichtverpackungen sowie Elektrokleingeräten im Gelben Sack. Fazit: Hohe Akzeptanz und Steigerung der Erfassungsmengen.

Gute Entwicklungschancen
© Rhombos Verlag (1/2008)
Die deutsche Entsorgungswirtschaft verfügt über ein großes Potential für Umwelttechnik und Arbeitsplätze

Zukunft der Verpackungsentsorgung aus Sicht eines Systembetreibers
© Witzenhausen-Institut für Abfall, Umwelt und Energie GmbH (4/2014)
Die Verpackungsverordnung (VerpackV) vom 12.06.19911 gilt als Meilenstein in der Lösung der Abfallproblematik in Deutschland. Anfang der 1990er Jahre drohte Deutschland im Müll zu versinken. Die Deponien quollen über, die Kapazitäten der Müllverbrennungsanlagen reichten nicht mehr aus. Verpackungsabfälle, als größte Abfallart des Hausmülls, trugen in hohem Maße zu der Problematik bei.

Username:

Password:

 Keep me signed in

Forgot your password?